Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Jenny Schwab

Sprechzeiten:

In der Vorlesungszeit und vorlesungsfreien Zeit: Termine nur nach Vereinbarung.

Eine vorherige Anmeldung per Mail ist erforderlich.

Zur Person

  • Traumatisierung von Kindern und Jugendlichen
  • Systemische Pädagogik
  • Neurodidaktik
  • Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften in Bezug auf psychische Störungen oder auffälliges Verhalten von Kindern und Jugendlichen
  • Sonderpädagogische Diagnostik im Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung
  • Förderplanung
  • Pflegekinderwesen
  • ADHS

Tätigkeiten als Dipl.-Psychologin

  • 04/2003 - 10/2005 
    Stationspsychologin Kinder- und Jugendpsychiatrie, Westf. Klinik in der Haard, Marl-Sinsen
  • 12/2003 - 08/2008
    Honorarkraft für therapeutische Gruppen-, Familien-  und Einzelarbeit (Jugendamt Oberhausen/Rheinl.)
  • 05/2004 - 09/2007
    Honorarkraft im Bereich der Projektentwicklung bei der Polizei Oberhausen, der Jugendhilfe und der Gruppenarbeit an Förderschulen (INTOB e. V.)
  • 07/2004 - 01/2009
    Honorarkraft am Ausbildungsinstitut der DGVT, ambulante Therapie im Rahmen der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (RHAP, Krefeld)
  • 02/2006 - 11/2007
    Honorarkraft am Institut für integrierte Aus- und Fortbildung der Polizei (IAF/LAFP, Brühl)
  • 10/2007 - 11/2009
    Honorarkraft als systemische Familientherapeutin und Supervisorin (Heilpädagogische Praxis Kuhn, Mülheim/R.)
  • 06/2009 - 08/2010 
    Psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Kassenpraxis
  • 09/2010 - dato
    Freiberufliche psychotherapeutische Tätigkeit (Privatpraxis)
  • 11/2019 - dato 
    Supervisorin systemische Kinder- und Jugendlichen-psychotherapie, ifs, Essen
  • Seit 03/2020
    Führung des Zusatztitels Systemische Therapeutin für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Approbation (KVNO)

Tätigkeiten als Studienrätin

  • 08/2010 - 08/2012
    Seiteneinstieg Lehramt (BK gem. OBAS), EBK, Herne
  • 08/2012 - 07/2017
    Studienrätin (Sek. II), Emschertal-Berufskolleg, Herne
  • 08/2012 - 07/2017
    Drogenberatungslehrerin
  • 08/2013 - 07/2017
    Bildungsgangmanagerin Fachschule für Sozialpädagogik
  • 08/2018 - 10/2020
    Studienrätin (Sek. II), Städt. Berufskolleg, Mülheim/Ruhr
  • Seit 08/2020
    Abgeordnete Lehrkraft am Lehrstuhl Soziale und Emotionale Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik, Technische Universität Dortmund

 

 

Forschung

Traumatisierungen im Säuglings- und Kleinkindalter

  • Schwab, J. (2010): Grundbedürfnisorientierte Psychotherapie mit einem dreijährigen Mädchen – ein Fallbeispiel. In: Borg-Laufs, M. und Dittrich, K. (2010)  Psychische Grundbedürfnisse in Kindheit und Jugend – Perspektiven für Soziale Arbeit und Psychotherapie. Dgvt-Verlag, Tübingen, S. 245-281.
     
  • Nachbar, K. und Schwab, J. (2007). „Jaqueline würde gern wieder mehr mit anderen reden“ Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen bei INTOB e.V. Betrifft Mädchen, 20, 75-79.
     
  • Beiträge in: Hanwille, R. (2022) (Hrsg.): Systemische Therapie mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien - 88 Interventionen für die Praxis. Carl-Auer-Verlag.
  • Posterpräsentation Siefen, R.-G., Pimenov, A., Schwab, J., Bingöl, H.: „Ethocultural child psychiatry: Implementation of specific services and information lines for migrant families and their children and adolescents“ at the 16th World Congress of the International Association for Child and Adolescent Psychiatry and Allied Professions (IACAPAP)
  • 01/2004 – 09/2008
    verhaltenstherapeutisch orientierte Approbationsausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (DGVT, Krefeld, Approbations-Note: 1,33)
  • 09/2004 – 09/2007
    Fortbildung zur systemischen Therapeutin für Familien, Paare und Einzelpersonen (DGSF, ifs, Essen)
  • 10/2008 – 12/2009
    Fortbildung in integrativer Eltern-Säuglings-/ Kleinkind-Beratung und Psychotherapie (Deutsch. Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V., München, fortlaufend)
  • 11/2008
    Qualifizierung Übende Verfahren: AT und PMR (BDP)
  • 11/2008 – 02/2009
    Marte Meo Practitioner, ifs, Essen
  • 04/2020 – 11/2020
    Fortbildung „DaZ und Mehrsprachigkeit in der Schule“, Universität Duisburg- Essen
  • 01/2020 – dato
    Marte Meo Therapist/Colleague Trainer, KiB Mobil, Dülmen
  • 04 2020 – 11 2020
    Zertifikat „DaZ und Mehrsprachigkeit in der Schule“, Universität Duisburg- Essen
  • 2007
    Kindeswohlgefährdung – Risikoeinschätzung und Diagnostik
  • 2007
    Systemische Methoden in der Arbeit mit Pflege- und Patchwork-Familien
  • 2006
    Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen mit EMDR (Eye-Movement-and-Desentization-Reprocessing)
  • 04/2012
    Sicherheitspolitisches Seminar “Germanys relationship to Afghanistan”, Auswärtiges Amt, Berlin
  • 11/2015
    Interkulturelles Anti-Diskriminierungs-Training (ERASMUS Plus, einwöchig; Migration, Rassismus, Kultur und Vielfalt), Reykjavik, Island
  • 04/2018
    Training in „sustainable development goals“, NUA, Recklinghausen

Alumna des "cross culture programm" 2021, Institut für Auslandsbeziehungen, ifa, Stuttgart

Einladung als Expertin im Rahmen der Podiumsdiskussion der Fachtagung des Jugendamtes Mülheim an der Ruhr „mittendrin“ im März 2014

  • Deutsche Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM)
  • German Speaking Association of Infant Mental Health and Development (GAIMH)
     

Es sind nur noch wenige freie Slots für Masterarbeiten im WiSe 2023/2024 und das Sommersemester 2024 vorhanden. Diese werden außerdem aufgrund der geltenden Vorschriften ausschließlich als Zweitgutachterin betreut. Prof. Dr. Käppler ist in der Regel Erstgutachter.
Gleiches gilt für Bachlorarbeiten.
Überdies ist es möglich, dass im Zuge von Forschungsprojekten konkrete Themen zusätzlich von mir betreut werden.

Anfragen zur Betreuung von Bachlor und Master Abschlussarbeiten richten Sie bitte via Mail an mich.

Die (geplante) Teilnahme am Seminar  "Konzeptionierung und Durchführung von Forschungsvorhaben im Förderschwerpunkt Soziale und Emotionale Entwicklung" bei Prof. Dr. Käppler ist Voraussetzung für die Betreuung.

Seit 2019 regelmäßiges Mitglied der mündlichen Prüfungskommission der Approbationsprüfung der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten des Landes NRW beim Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung (Ifs, Essen)